Scheunemann, wir sind EXC 3

Schweißen in Ausführungsklasse EXC 3, eine Klasse für sich

Die Schweiß- / Fügetechnik stellt eine Querschnittstechnologie dar, die in vielen Branchen für die Herstellung einer Fülle von Produkten eingesetzt wird. Seit dem 1. Juli 2014 unterliegen alle Inverkehrbringer von Aluminium- oder Stahltragwerken, egal ob Einmannbetrieb oder Unternehmen mit Hunderten von Beschäftigten, der Norm EN 1090 und der damit verbundenen Zertifizierung. Die Norm hat das Ziel, eine reproduzierbare Qualität der gefertigten Produkte zu gewährleisten. Wir haben uns der Verantwortung gestellt und den Übergang von der DIN 18800-7 (Klasse E) zur EN 1090 Ausführungsklasse EXC 3 erfolgreich bewältigt.

Unsere Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) umfasst alle wichtigen Prozesse der Herstellung von Stahl- und Aluminiumkonstruktionen. Von der Bemessung, dem Einkauf, über den Korrosionsschutz bis hin zur Montage. Unsere fachlich qualifizierten Mitarbeiter unterliegen einer laufenden Überwachung und Kontrolle. Wir qualifizieren die von uns angewandten Schweißverfahren und überwachen nicht nur unsere technische Ausstattung, sondern beziehen diese auch in unseren permanenten Verbesserungsprozess aktiv ein.

Insbesondere für die Schweißarbeiten verfügen wir über eine umfangreiche schriftliche Dokumentation, denn für jede einzelne Schweißnaht, ab der Ausführungsklasse EXC2, wird eine schriftliche Schweißanweisung (WPS - Welding Procedure Specification) erstellt. Neben den Schweißanweisungen unterliegen auch die Schweißverfahren einer Qualifizierung, denn im Rahmen der DIN EN 1090 müssen ab EXC 2 alle Schweißverfahren qualifiziert sein. Produkte ab Ausführungsklasse EXC 2, das heißt Erzeugnisse, die nicht mehr als untergeordnete Bauteile gelten, dürfen nur noch unter Anwendung qualifizierter Schweißanweisungen sogenannter  „Welding  Procedure  Specifications“ (WPS) hergestellt werden. Diese Qualifizierung kann abhängig von der EXC auf Basis verschiedener Normen erfolgen.

Wir sind berechtigt, bauaufsichtlich relevante Aufträge für Sie auszuführen.

Wir übernehmen die Verantwortung und setzen eine eigenverantwortliche Produktionsüberwachung um. Wir haben unsere Betriebsprozessabläufe fest im Griff. Wir legen großen Wert auf die Qualifikation und Ausbildung unserer Mitarbeiter sowie unserer Schweißaufsichtspersonen. Im Rahmen unseres strukturierten Schulungsprogramms werden die Kenntnisse und Fähigkeiten regelmäßig gefestigt und aufgabenbezogen erweitert. Wir stellen sicher, dass alle Mitarbeiter nach den einheitlichen Qualitätsstandards arbeiten.

Unsere Schweißaufsicht überwacht und prüft sämtliche schweißtechnischen Prozesse. Bereits bei der Angebotserstellung wirkt sie aktiv mit und stellt damit sicher, dass Ihre schweißtechnischen Aufgabenstellungen angemessen berücksichtigt sind.

Unsere internen Schweißnahtprüfer verfügen über die Qualifikationen für VT, PT und MT. Sofern weitergehende Prüfungen gefordert sind, stehen Ihnen unsere erfahrenen Kooperationspartner gern zur Verfügung.

Scheunemann, wir sind Ihr schweißtechnischer Fachbetrieb.

 

 

Ihnen stehen folgende Zertifikate im Download zur Verfügung:

  • Großer Schweißnachweis Klasse E DIN EN ISO 18800-7, 4131, 4132, 15018
  • EN 1090-1, 1090-2 (EXC 3)
  • Schweißprozesse nach DIN EN ISO 4063
  • Qualitätszertifikate nach DIN EN ISO 3834-2 und ISO 9001 : 2008

 

  • Vielseitige Schweißspezialisten
  • Eigene Schweißaufsicht (SAP)
  • Eigene Schweißnahtprüfer (VT, PT, MT)

Ausführungsklasse EXC1

Hierunter fallen vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile oder Tragwerke aus Stahl bis zur Festigkeitsklasse S275, wie zum Beispiel:

  • Tragkonstruktionen mit max. zwei Geschossen aus Walzprofilen
  • Tragkonstruktionen mit max. 30° geneigten  Belastungsebenen (z.B. Rampen)
  • Treppen und Geländer in Wohngebäuden
  • Wintergärten an Wohngebäuden
  • Einfamilienhäuser mit bis zu 4 Geschossen

Ausführungsklasse EXC2

Hierunter fallen vorwiegend ruhend und nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile oder Tragwerke aus Stahl bis zur Festigkeitsklasse S700, die nicht den Ausführungsklassen EXC1, EXC3 und EXC4 zuzuordnen sind.

Ausführungsklasse EXC3

Hierunter fallen vorwiegend ruhend und nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile oder Tragwerke aus Stahl bis zur Festigkeitsklasse S700, wie zum Beispiel:

  • Großflächige Dachkonstruktionen von Versammlungsstätten / Stadien
  • Gebäude mit mehr als 15 Geschossen
  • Geh- und Radwegbrücken
  • Straßenbrücken
  • Eisenbahnbrücken
  • Fliegende Bauten
  • Türme und Maste wie z.B. Antennentragwerke
  • Kranbahnen
  • Zylindrische Türme wie z.B. Stahlschornsteine